Hardware zur Datenerfassung und Übertragung

Für den Aufbau eines individuellen Energiedatenmanagements bietet Limón eine Vielzahl von Schnittstellen. Das ermöglicht eine nahtlose und flexible Integration von é.VISOR in bereits bestehende Unternehmensstrukturen. Vorhandene Feldmess- oder SPS-Geräte können leichtgängig angebunden sowie Daten aus bestehenden Systemen (z. B. GLT-, BDE- oder ERP-Systeme) erfasst werden.

Unabhängig und passgenau

Die Hardware für Ihr Energiemonitoring System ist bei Limón herstellerunabhängig und passgenau zugeschnitten.

Das Leistungsspektrum reicht von einzelnen Komponenten bis hin zur fertigen Konfektioniertung und Parametriertung. Deshalb arbeiten wir mit unzähligen Herstellern für Mess- und Übertragungstechnik zusammen, um Ihnen das bestmögliche System zu liefern.

Janitza
nzr

Flexible Anpassung an Ihre bestehende Strukturen

 

Das é.VISOR System nutzt Ihre bestehenden Datenquellen. Dank 15 umfangreicher Schnittstellen kann fast alles integriert werden. Fakt ist: Damit haben Sie auch langfristig maximale Sicherheit für Ihre Investitionsentscheidungen.

Modus TCP

Modbus RTU

Kaeser Air Manager

CSV Import

XML Import

Siemens WIN CC

OPC DA

OPC UA

Airleader

FTP Import

DB MySQL DB Firebird

DB MS SQL

Oracle

DB Firebird

Frako

ODBC

Auf Wunsch installationsbereit geliefert

Einfach und schnell ins Energiemonitoring starten. Sie erhalten eine sofort einsetzbare Lösung für Ihre Maschinen, Anlagen und Schaltschränke.

Bei dem Aufbau eines Messstellenkonzepts greift Limón auf eine Auswahl von praxiserprobten Standardkomponenten zurück. Unter anderem werden Komponenten der Hersteller Siemens, NZR, Econ, Papouch, Weidmüller, Janitza, Gossen Metrawatt und viele mehr verwendet.

Maximale Sicherheit für Ihre Planung durch 15 Schnittstellen

é.VISOR bietet Ihnen eine langfristige Investitionssicherheit durch die Nutzung von standardisierten Protokollen und bewährten Messtechnikkomponenten.


Feldbusanbindung via Modbus TCP:

SPS-Einheiten, Analoge sowie digitale Signale (M-Bus, Profibus, Profinet, KNX usw.)


Datenbankanbindung:

MS SQL, Oracle, Firebird, My SQL, ODBC-Anbindung


Automatische Importe:

CSV, XML


Weitere Komponenten:

Airleader, Kaeser Sigma Air Manager, Tixi Box Alarmmodem


Sie vermissen Ihre Schnittstelle? Sprechen Sie uns einfach an.

Fragen zu Systemkomponenten / Systemschnittstellen

Definition Datenpunkt

Als Datenpunkt gelten die von einer externen Datenquelle erfassten Messwerte, die in der é.VISOR Datenbank gespeichert und verarbeitet werden. Als Datenquelle für diese Datenpunkte können Feldgeräte, wie zum Beispiel SPS oder Sensorik, sowie Datenbanken, beispielsweise MSSQL, Oracle, Firebird, genutzt werden. Die Messwerte der Datenpunkte können manuell oder automatisch erfasst werden. Die Lizensierung von é.VISOR erfolgt unter anderem auf Basis der Anzahl von Datenpunkten.

Übertragungstechnik

Die Übertragungstechnik dient der Anbindung von im Standort bereits vorhandener Sensorik mit Standardsignalen für das von é.VISOR standardmäßig genutzte Protokoll Modbus TCP.

Datenlogger = Speichermodule

Speichermodule (Daten-Logger) dienen der temporären Speicherung von Zählerdaten. 

Gateways

Gateways übertragen diversen Protokolle vorhandener Messtechnik (z.B. M-Bus oder KNX) in das von é.VISOR standardmäßig genutzte Protokoll Modbus TCP.