Limón-Blog: Alles zur Energieeffizienz in Unternehmen

ISO 50006
  • Energieeffizienz

DIN ISO 50006 geht an den Start: Die Normenfamilie im Bereich Energiemanagement wächst

Die Veränderungs- und Anpassungsgeschwindigkeit im deutschen Energiebereich bleibt weiterhin hoch. Aktuell ergeben sich im Bereich der Energiemanagementsysteme Anpassungen, Änderungen und Ergänzungen, unter anderem liegt seit April 2017 nun die finale Version der DIN ISO 50006 [Titel: Energiemanagementsysteme - Messung der energiebezogenen Leistung unter Nutzung von energetischen Ausgangsbasen (EnB) und Energieleistungskennzahlen (EnPI) - Allgemeine Grundsätze und Leitlinien (ISO 50006:2014)] in deutscher Version bereit. Mit ihr, sowie den weiteren Normen ISO 50002, ISO 50003, ISO 50004 und ISO 50015 wächst die ISO-50000er-Familie mit der ISO 50001 als Kern kontinuierlich weiter.

Hintergrund

Die ISO 50006 bietet Organisationen praktische Anleitung, um den Anforderungen der ISO 50001 in Bezug auf die Aufstellung, Nutzung und Anpassung von Energieleistungskennzahlen und energetischen Ausgangsbasen bei der Messung der energiebezogenen Leistung und ihrer Veränderungen gerecht zu werden. Dabei steht der Fokus auf den Bereichen Kennzahlen, Einflussfaktoren und Nachweis von Einsparungen.

Ein Überblick

Die ISO 50006 stellt, ähnlich wie die ISO 50004 oder die ISO 50015 ein Leitfaden für Organisationen dar und ist somit nicht verpflichtend. Dennoch finden sich in ihr Unterstützungshilfen für die Energetische Bewertung als das zentrales Thema der ISO 50001.

Konkret fällt darunter die unternehmensweite Definition von Energieleistungskennzahlen sowie ihr Einsatz auf verschiedenen Ebenen innerhalb eines Unternehmens. Dies reicht von der globalen Kennzahl bis zu Kennzahlen für einzelne Anlagen und Prozesse um eine qualitative Aussage zur Energieeffizienz treffen zu können. Sie unterstützt ebenfalls bei der Auswahl und Anpassung der energetischen Ausgangsbasis die zur Bewertung der Energieeffizienz ebenfalls unerläßlich ist.

Schlussendlich legt die ISO 50006 ebenfalls einen Fokus auf die Faktoren die den Energieverbrauch beeinflussen. Hier steht neben der Identifikation der richtigen Einflussfaktoren mittels mathematischen Verfahren auch das Thema der Normalisierung (Bsp. Witterungsbereinigung) und der Untersuchung von Abhängigkeiten zwischen Einflussfaktoren im Fokus.

Auch wenn die ISO 50006 ein Leitfaden darstellt ist davon auszugehen dass sich dieser als Standard etablieren wird und somit in die Grundlagen zur Auditierung der Zertifizierungsgesellschaften Einzug findet. Es wird also für Unternehmen nötig sein sich mit den Grundlagen auseinander zu setzen und entsprechende Ansätze innerhalb des eigenen Managementsystems zu prüfen und zu adaptieren.

Wie für Normtexte üblich ist die Ausgestaltung jedoch sehr allgemein gehalten so dass die Umsetzung Zeit und Know How erfordert um die richtigen Schlüsse für das eigene Energiemanagement zu ziehen.

Unterstützung bei der Umsetzung und Komplettlösungen

Die Limón GmbH unterstützt Sie gern bei der Ausgestaltung und Entwicklung von Ausgangsbasis und Kennzahlen und Kennzahlensystemen, sowie bei der Identifikation und Bewertung entsprechender Variablen und Einflussgrößen.

Bitte sprechen Sie uns einfach an.

Fit für ISO 50006

Wollen Sie Methoden zur Bildung von geeigneten Kennzahlen sowie zum Aufbau eines Kennzahlensystems kennenlernen? Die Entwicklung zur neuen Normenreihe 50000er nehmen wir zum Anlass Ihnen ein Tagesseminar anzubieten. Melden Sie sich jetzt zu unserem ISO 50006 Seminar an. Wir freuen uns schon auf Ihre ganz spezifischen Fragestellungen!