LIMÓN BLOG

ENERGIE-DATEN     ENERGIE-MANAGEMENT     ENERGIE-EFFIZIENZ     FÖRDERMITTEL

Energieaudit 2019: Sind Sie vorbereitet?

Können Sie sich noch an den 05.12.2015 erinnern? Das war der Stichtag, an dem tausende Unternehmen in Deutschland ein Energieaudit durchgeführt haben sollten.

Laut dem Gesetz über Energiedienstleistungen und andere Energieeffizienzmaßnahmen (kurz EDL-G) müssen Unternehmen – die keinen KMU-Status haben – entweder über ein zertifiziertes Energiemanagementsystem nach DIN EN ISO 50001 oder EMAS verfügen oder regelmäßige Energieaudits durchführen. Diese regelmäßigen Audits müssen den Anforderungen der DIN EN 16247-1 sowie weiteren Vorgaben von Artikel 8 des EDL-G genügen.

Ziel eines Energieaudits ist es, Energieflüsse und Potenziale zur Steigerung der Energieeffizienz zu identifizieren. In einem weiteren Schritt werden die verschiedenen Maßnahmen wirtschaftlich bewertet, sodass Unternehmen auf einen Blick erfassen können, welche Investitionen sich in welchem Zeitraum amortisieren. Abschließend werden die wesentlichen Daten, Einsparpotenziale und Einsparmaßnahmen in einem Energiebericht zusammengefasst.

Neben der Erfüllung rechtlicher Vorgaben führt ein Energieaudit dazu die Transparenz der Energieflüsse zu steigern und Energieeffizienzpotenziale in Ihrem Unternehmen aufzudecken. So kann durch die Umsetzung, der innerhalb des Energieaudits aufgezeigten Maßnahmen zur Effizienzsteigerung, Ihr Energieverbrauch sowie die damit verbundenen Energiekosten nachhaltig gesenkt werden.

Gerne beraten wir Sie zum Energieaudit.

Kontakt